Glutenfreie Ernährung: Grundlagen und Tipps

Glutenfreie Ernährung: Grundlagen und Tipps

- in Ernährung
1792
Kommentare deaktiviert für Glutenfreie Ernährung: Grundlagen und Tipps
Glutenfreie ErnährungFoto: AGcuesta-Fotolia.com

Immer mehr Menschen ernähren sich gesundheitsbewusst. Neben vegetarischen oder veganen Lebensstilen, gibt es auch andere Formen der bewussten Ernährung. Ein immer beliebter werdender Lebensstil ist die glutenfreie Ernährung. Was aber bringt sie mit sich, wen betrifft sie zwingend und worauf sollte geachtet werden? Diese Fragen beantwortet der folgende Artikel.

Glutenanteil in vielen Lebensmitteln

In vielen Lebensmitteln ist Glut enthalten. Dies liegt daran, dass das Glut aus zahlreichen Glutgetreiden den Lebensmitteln zugeführt wird. Betroffen sind beispielsweise Brot, Pizza, Nudeln, Gebäck oder aber auch Bier. Da es sich bei den meisten der betroffenen Lebensmittel um existentielle Produkte handelt, ist es in der Realität nicht einfach, sich glutenfrei zu ernähren.

Zwingend glutenfrei ernähren müssen sich Personen, die von Krankheiten wie Zöliakie, Dermatitis Herpetiformis Duhring oder Glutensesitivität betroffen sind. Bei letzterer Krankheit handelt es sich um eine Glutenempflindlichkeit, die zwingend einen Verzicht von gluthaltigen Lebensmitteln nach sich zieht.

Was enthält Gluten?

Auch einige gesunde Menschen ernähren sich aus Überzeugung glutenfrei. Ob dies gesundheitsfördernd ist, gilt bei Experten als umstritten. Es gibt Befürworter von glutenfreier Ernährung sowie Verfechter. Die Gegner argumentieren, dass eine solche Ernährung keine nennenswerten Vorteile mit sich bringt, zudem teuer ist und dem Körper natürliche Produkte entzieht. Dennoch ist es durchaus der Fall, dass eine glutenfreie Ernährung durchaus gesundheitsbewusst sein kann, wenn beispielsweise viel Obst und Gemüse gegessen wird, was keinerlei Glutenanteile enthält.

Auch viele andere wichtigen Lebensmittel sind glutenfrei: Reis, Geflügel, Fleisch, Eier, Fisch oder Milch, sind nur ein Auszug aus der langen Liste von glutenfreien Lebensmitteln. Die Einschränkungen halten sich in einem gewissen Maß und betroffen sind fast ausschließlich Getreideprodukte. Diese bringen in der Regel eine Menge Kohlenhydrate mit sich, deren übermäßiger Konsum nicht unbedingt empfehlenswert ist.

Getreide
Bild: Wladimir Wetzel – Fotolia.com

Verstecktes Gluten

Bei Produkten wie Saucen oder Mehl sollte der Verbraucher zweimal hinsehen, ob Glut enthalten ist oder nicht. Diese Produkte gehören zu den sogenannten versteckten Gluten. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte die Verpackung durchlesen, da nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich ist, ob Glut enthalten ist. Grund hierfür kann sein, dass den Produkten bei der Erzeugung Feinheiten aus glutenhaltigen Produkten hinzugefügt wurde.

Beim Einkaufen ist es daher ratsam sich zu fragen, wie die Produkte erzeugt wurden – nur so kann zweifelsfrei bemerkt werden, ob ein Glutenanteil vorliegt. Im Internet gibt es zahlreiche Möglichkeiten, glutenfreie Produkte zu kaufen und die Ernährung optimal anzupassen. Je nach Bedarf, kann der Verbraucher glutenfrei einkaufen bei www.querfood.de. Hier finden sich leckere Produkte zu 100% glutenfrei.

Glutenfreie Ernährung: Grundlagen und Tipps
Ihre Bewertung?

About the author