Natürliche Materialien für ein stilvolles Wohnambiente

Natürliche Materialien für ein stilvolles Wohnambiente

- in Wohnen
919
0
naturmaterialien wohnen© Julia Vadi - Fotolia.com

Naturmaterialien liegen im Trend, auch im Bereich Wohnen und Innenarchitektur. War es vor einiger Zeit noch üblich, Wände, Decken, Böden und Möbel aus pflegeleichten Kunststoffen oder möglichst kostengünstigen Verbundmaterialien zu gestalten, geht der Trend schon seit einigen Jahren weg von den künstlichen Materialien und hin zu natürlichen, nachhaltigen Produkten. Das heißt nun nicht, dass der Boden wieder aus grob gehobelten Dielen besteht, die Wände aus Naturstein sind und das Bad in Marmor ausgekleidet sein muss. Naturmaterialien im Innenbereich sind vielfältiger geworden, nicht zuletzt dank technischen Fortschritten.

Neue Materialien für die Böden, Wände und Decken

Früher konnten die Innenräume in Holz ausgekleidet werden, in Stein oder Fliesen. Für Decken standen außerdem Styropor und Tapeten zur Verfügung, für Böden PVC und Teppich. Heute ist die Produktpalette viel größer. Holz wird nun als Laminat verarbeitet, was gegenüber dem herkömmlichen Parkett deutliche Vorteile hat und trotzdem noch als biologischer, nachhaltiger Baustoff gilt.

Kork bietet ähnliche Vorteile: Die aus der Rinde der Korkeiche gewonnenen Platten sind im Design sehr flexibel, kommen mal wirklich als Kork, mal in Holzoptik daher. Mehrschichtige Anfertigungen vereinen die Vorteile von Holz und Kork. Sie alle zeichnen sich aber durch gute isolierende Eigenschaften aus. Auf dem Boden bietet Kork nicht nur ein angenehm warmes Fußgefühl, sondern auch Trittdämpfung, Schalldämmung, ist elastisch und wasserundurchlässig. Eine Versiegelung mit Wachs oder Lack garantiert lange Haltbarkeit. Kork kann als Fliesen oder Dielen verlegt werden, ist also auch in dieser Hinsicht vielfältig.

Einen guten Überblick hinsichtlich der vielfältigen Möglichkeiten, die Kork bietet, finden Sie beispielsweise bei www.knutzen.de.

Vorteile natürlicher Baustoffe überzeugen

Wer im Innenbereich auf natürliche Materialien setzt, tut das in der Regel nicht aus reiner Liebe zur Umwelt. Natürlich sind die biologischen Werkstoffe umweltfreundlich und klimafreundlich, nachhaltig und leicht zu entsorgen. Aber in erster Linie sind Sie vermutlich von den positiven Eigenschaften dieser Werkstoffe überzeugt.

  • Insbesondere Allergiker/-innen profitieren von natürlichen Werkstoffen im Innenbereich.
  • Holz, Kork, Stein, aber auch Papier, Baumwolle, Leinen, Bambus und Hanf haben hervorragende Eigenschaften.
  • Die Materialien werden zur Klimatisierung der Räume eingesetzt, zur Dämmung oder Isolierung, aber auch zur Regulierung des Raumklimas.
  • Designs stehen da oft erst an zweiter Stelle.

Schlichte Eleganz anstelle Prunk

Auch im Design können die natürlichen Materialien überzeugen. Schlichte Eleganz und minimalistische Tendenzen setzen auf den Charme, denn eine ganz natürliche Holzmaserung ausstrahlt, der einer schlichten polierten Steinplatte inneliegt. Es gilt, die Natur wirken zu lassen, wie sie ist. Rustikale Einrichtungen wirken sehr bodenständig und lassen sich insbesondere mit Holz sehr gut umsetzen. Natürliche Materialien sind unglaublich vielfältig, sie lassen sich eigentlich für jeden Einrichtungsstil nutzbar machen. Und nicht vergessen: Auch Glas, Stahl und Backstein sind letzten Endes natürliche Werkstoffe.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

About the author