Krankheiten in den eigenen 4 Wänden: die Stauballergie

Krankheiten in den eigenen 4 Wänden: die Stauballergie

- in Wohnen
631
0

Neben der Pollenallergie ist die Hausstauballergie eine der am weit Verbreitesten Allergien. Im Grunde genommen ist die Hausstauballergie jedoch eine Hausstaubmilbenallergie, da diese weniger vom Staub an sich als vielmehr von den Ausscheidungen der Hausstaubmilben ausgelöst wird. Diese halten sich in so gut wie allen textilen Stoffen auf. Bevorzugt allerdings in Teppichen, Matratzen, Gardinen sowie in der Auslegeware. Der Kot der Milbe wird durch die Luft im Raum verbreitet und über die Atemwege aufgenommen.

Symptome und Diagnostik

Durch die Aufnahme der Partikel in den Atemwegen schüttet der Körper zunehmend Histamin aus, welche die Funktion des Immunsystems nachhaltig beeinflussen. Es kommt bei betroffen vornehmlich zu Rötungen der Augen sowie zu angeschwollenen Nasenschleimhäuten. Infolge dessen kommt es zu Nasenlaufen und Schnupfen sowie zu einem vermehrten Hustenreiz und Asthma. Bei Auftreten der Symptome empfiehlt sich ein Allergietest beim Arzt. Zusammen mit einer Blutuntersuchung lässt sich ein möglicher Verdacht auf eine Hausstauballergie bestätigen.

Regelmäßige Reinigung erforderlich

Wer unter einer Hausstauballergie leidet, sollte nach Möglichkeit auf Teppichböden verzichten und stattdessen wischbare Böden wie Parkett oder Fließen verwenden. Allerdings ist dies nicht immer umsetzbar bzw. verursacht zu hohe Kosten. Unabhängig vom genauen Material des Bodens, sollten diese regelmäßig und in kurzen Abständen mit einem für Allergiker geeigneten Staubsauger abgesaugt werden. Eine große Auswahl hierzu findet sich beispielsweise im Siemens eShop. Bei der Auswahl eines Staubsaugers im Siemens eShop ist unbedingt darauf zu achten, dass die Ausblasluft des Staubsaugers sauber ist. SO lässt sich vermeiden, dass die aufgesaugten Artikel wieder neu im Raum verteil werden.

Spezialfilter für Allergiker

Viele der im Handel erhältlichen Staubsauger haben Schwierigkeiten damit, eine konstant hohe Saugkraft mit einer hohen Saugkraft der Bodendüse zu verbinden. Deshalb ist es wichtig, einen Staubsauger mit einem verstärkten und für Allergiker geeigneten Spezialfilter zu verwenden. Um eine konstant hohe Saugleistung zu gewährleisten, ist es zudem erforderlich, den Beutel des Staubsaugers regelmäßig zu leeren oder auszuwechseln. Die passenden Ersatzbeutel sind ebenfalls im Siemens eShop erhältlich. Angeboten werden im Siemens eShop zudem auch Systeme ohne Staubbeutel. Diese haben unter anderem den Vorteil, dass die Folgekosten für den Ersatz der Filter entfallen.

Bild: Benjamin Thorn  / pixelio.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

About the author