Wandern ist gesund

Wandern ist gesund

- in Sport
633
0

WandernWandern zählt zu den beliebtesten Ausdauersportarten. Um den Alltag hinter sich zu lassen, der von Stress und Hektik geprägt ist, zieht es viele Erholungssuchende in die Berge. Für das Herz-Kreislauf-System ist Wandern ein optimales Training. Die saubere und sauerstoffreiche Bergluft ist ebenso gesundheitsfördernd.

Wer sich auf eine Wandertour begibt, ist neben der richtigen Ausrüstung, zu der besonders stabile Wanderschuhe zählen, die Verpflegung von enormer Wichtigkeit. In den Wanderrucksack gehören gesundes Snacks für zwischendurch und ausreichend Wasser. Ein Schokoriegel darf es ausnahmsweise auch mal sein, denn dieser liefert die notwendige Energie für ausgiebiges Wandern. Mindestens eine Flasche Wasser gehört ins Wandergepäck, da trotz kühler Temperaturen in den Bergen, der Körper durch die Bewegung schwitzt und der Flüssigkeitsverlust wieder ausgeglichen werden muss. Wenn der Wanderer Hunger verspürt, bieten sich Äpfel als kleine Zwischenmahlzeit an. Bananen sieht ebenso eine gute Wahl, da sie ein guter Magnesiumlieferant sind und helfen, Wadenkrämpfe vorzubeugen. Eine Alternative zum Schokoriegel ist Studentenfutter, da es nur wenig Zucker enthält. Belegte Brote gehören darüber hinaus in den Wanderrucksack.  Vollkornbrot, belegt mit Wurst und Salat, ist in jedem Fall eine ausgewogene Mahlzeit.

Der in Bayern und  der Oberpfalz etwa 600 Kilometer lange Wanderweg Goldsteig zählt zu einen der bekanntesten Wanderrouten Deutschlands. Der Wanderverband Deutschland zeichnete diesen Weg als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ aus. 2006 eröffnete der Wanderweg, auf dem zahlreiche Wanderrouten verlaufen und sich insgesamt in 19 Etappen untergliedert.  Bemerkenswert ist die Ostroute, die durch den größten zusammenhängenden Wald Europas führt. Der Weg führt die Wanderer auf bis zu 1000 Meter hohe Berge, der schließlich in die 2000 Jahre alte Stadt Pause führt. Die Burg Trusnitz zählt zu den Sehenswürdigkeiten der am Westrand des Bayerischen Waldes verlaufenden Wanderweges. Der Namen „Goldsteig“ stammt aus dem Mittelalter, als der Weg zum Transport von Salz diente. Zu dieser Zeit war Salz sehr kostspielig und erlangte in diesem Zusammenhang auch die Bezeichnung „weißes Gold“.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

About the author