Gesunde Lebenweise für den besten Freund des Menschen

Gesunde Lebenweise für den besten Freund des Menschen

- in Sport
1035
0

Bewegung und eine ausgewogene Ernährung – die Zeichen der Zeit stehen auf Gesundheit und Wohlbefinden. Doch eine gesunde und bewusste Lebensführung ist weder Trend noch Egotrip. Denn die ausgewogene Lebensweise umfasst nicht nur den Menschen. Eine nachhaltige und gesunde Lebensweise schließt die Umwelt mit ein – und ganz besonders natürlich auch den besten Freund: den Hund.

Hund und Herrchen Gesundheit

Das Leben genießen – mit einer ausgewogenen Ernährung

Auch Hunde sind den Umweltbelastungen in gleicher Weise ausgesetzt und entwickeln als Folge Hautprobleme, Allergien, Diabetes, Krebs, Organschäden sowie Herz- und Kreislauferkrankungen. Eine ausgewogene Ernährung, welche die Gesundheit des Hundes mit allen wichtigen Mineralien, Vitamine und Aminosäuren unterstützt, dabei aber frei von schädlichen Zusatz- und Füllstoffen ist, lässt den besten Freund ein aktives, langes und ausgeglichenes Leben führen. Eine Fehlfütterung äußert sich beim Hund zunächst meist in Störungen des Stoffwechsels, die – bei anhaltender Problematik – zu schwerwiegenden Krankheiten führen können. Auch wenn der Hund grundsätzlich kein Kostverächter ist, so sollten die pflanzlichen Bestandteile des Futters ungefähr doppelt so hoch sein wie der Anteil des Fleisches. Weitere wichtige Energielieferanten sind – wie auch beim Menschen – Kohlenhydrate, Proteine (Eiweiß) und Fette. Die ausgewogene Mahlzeit für den Freund kann der stolze Besitzer auch als Premium Hundefutter online kaufen.

Aktiv und gesund – gemeinsam sind wir stark

HundefutterAuch für den Hund sind Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll, die – zusammen mit einer hochwertigen Ernährung – den besten Freund glücklich und gesund erhalten. Mensch und Tier bilden eine Einheit, ein harmonisches Team, das aktiv und entspannt gemeinsam durch das Leben geht. Energie und Gesundheit sind die Säulen, die für Wohlbefinden, Entspannung, Ruhe – aber auch Aktivität – von Bedeutung sind. Eine geregelte Verdauung, erreicht durch eine ballaststoffreiche Ernährung und ausreichende Bewegung an der frischen Luft, wirkt stimmungsausgleichend und ist für Hund und Besitzer ein weiterer Baustein zu einer ausgewogenen Lebensweise. Wachsamkeit und Beschäftigung des Hundes lassen sich ebenfalls maßgeblich mit der Ernährung beeinflussen. Wesensänderungen wie Hyperaktivität, Stimmungsschwankungen bis hin zur Aggressivität sind nicht nur beim Hund Auswirkungen einer mangelhaften Ernährung, sondern auch Menschen sind betroffen. Sowohl körperlich als auch geistig beeinflusst die Nahrung Hund und Halter, was ihre Bedeutung noch unterstreicht.

Ein eingespieltes Team – auch in der Ernährung

Um ausgedehnte Spaziergänge, aber auch längere Aufenthalte im Haus oder die Urlaubsreise bewältigen zu können, müssen Hund und Besitzer auf eine nährstoffreiche und ausgewogene Ernährung zurückgreifen. Die tägliche Nahrung wird in Energie umgewandelt und ihre hochwertigen Inhaltsstoffe müssen den täglichen Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen decken. So werden Körper und Geist wach, aufmerksam und aufnahmefähig gehalten.

Fotos: ©Galina Barskaya (oben) und sonne fleckl (unten) – Fotolia.com

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

About the author