Welche Trends entstehen in der Medizin- und Labortechnik?

Welche Trends entstehen in der Medizin- und Labortechnik?

- in Medizin
172
0
Labortechnik

Die kurz als Medizintechnik bezeichnete biomedizinische Technik kommt in Arztpraxen, Krankenhäusern und Therapiezentren zum Einsatz. Die Entwicklung der Produkte schreitet stetig voran, sodass Menschen, die im Gesundheitswesen arbeiten, von regelmäßigen Aus- und Weiterbildungen profitieren. Medizin- und Labortechnik entwickelt sich selten so schnell wie Produkte aus anderen Branchen. Jedoch ergeben sich Umwälzungen und neue Trends auf dem Markt. Neben der Weiterentwicklung der Geräte bestimmen Medizinprodukte-Verordnung und EU-Verordnungen den Kurs, den die Medizintechnik nimmt. Die letzte Änderung dieser Richtlinien fand am 25. Mai 2017 statt.

Welchen Entwicklungen sieht die Medizintechnik entgegen?

Speziell in Krankenhäusern brauchen Mitarbeiter vermehrt Managementfähigkeiten, um Wartung und Instandhaltung der Geräte durch den Hersteller zu koordinieren. Des Weiteren spielt bei der Medizin- und Labortechnik die Vernetzung von MT und IT eine Rolle. Diese eignet sich beispielsweise für eine standortübergreifende Behandlung der Patienten. Von der Mehrzahl der Produkte kommen mobile Anwendungen auf den Markt. Sie dienen beispielsweise der Überwachung und Behandlung erkrankter Personen in ihrem Zuhause. Das Hauptaugenmerk der Medizintechnik besteht zukünftig im Telemonitoring.

Zusätzlich hält die Digitalisierung bei der Labor- und Medizintechnik Einzug. Die Funktionen der Geräte bilden die Hersteller in Software ab. Dadurch kommt es zu einer Automatisierung von Serviceleistungen. Beispielsweise übernehmen die Gerätschaften eine Selbstdiagnose oder bestellen eigenständig Ersatzteile nach. Die zusätzlichen Leistungen erleichtern den Alltag in Krankenhäusern und Praxen. Von Nachteil ist der Verlust von Arbeitsplätzen.

Eine weitere Neuerung stellen die Disziplinen übergreifenden Spezialisierungen dar. Ebenso existiert eine zunehmende Konvergenz der Medizintechnik und des Fitnessbereichs. Mit der Technik gelingt es des Weiteren, den wissenschaftlichen Fortschritt zu fördern. Damit dies weltweit geschieht, liefert das Unternehmen Karl Kolb seine qualitativ hochwertige Labortechnik – einzusehen auf der Website http://www.karlkolb.com/ – nach El Gouna. Hier betreibt die Technische Universität Berlin ihren ersten Campus im Ausland. Darüber berichtet das offizielle Hauptstadtportal berlin.de in seinem Wirtschaftsteil.

Diese Trends in der Medizintechnik betreffen Hersteller

Produzenten von Medizin- und Labortechnik behalten die neuen Entwicklungen und Anforderungen an die Geräte im Auge. Passen Sie sich dem Trend nicht an und reagieren verspätet auf veränderte Bedürfnisse der Käufer, wenden sich diese an die Konkurrenz. Die Wettbewerber vermehren sich, weil zunehmend Markteintrittsbarrieren fallen. Zu ihnen gehören als Beispiel hohe Produktions- und Entwicklungskosten für:

  • Aktoren
  • Sensorik und
  • Produktionsanlagen.

Niedrige Fertigungskosten sorgen dafür, dass mehr Wettbewerber den internationalen Markt dominieren. Das Verschwinden der Markteintrittsbarrieren resultiert aus mehreren Ursachen. Als ein Faktor erweist sich die Software, bei der die Datengewinnung nicht länger an erster Stelle steht. Vielmehr liegt das Augenmerk auf der Datenverarbeitung und der Wissensgenerierung. Dadurch verschiebt sich der Fokus der Medizintechnik von der Hardware auf die Software.

Zusätzlich ermöglicht der 3-D-Druck eine schnelle und kostengünstige Produktion von Ersatzteilen in kleinster Stückzahl. Viele Medizintechnik-Hersteller verlagerten ihre Produktion großer Stückzahlen bereits nach Fernost. Durch das Fortschreiten der 3-D-Technik geht auch die Nachfrage von in geringer Zahl gefertigten Produkten zurück.

Zukünftige Trends in der Labor- und Medizintechnik

Um weiterhin von Marktvorteilen zu profitieren, passen sich die Unternehmen den neuen Anforderungen an. Sie fertigen in hoher Geschwindigkeit innovative Geräte, die eine intuitive Bedienung ermöglichen. Speziell bei großen Betrieben drohen interne Umstrukturierungen die Produktionsfähigkeit zu lähmen. Der Umstand legt nahe, dass in der Zukunft vorrangig kleinere Betriebe mit einer hohen Innovationsgeschwindigkeit aufwarten.

Foto: © 2017 Pixabay

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

About the author