Sind E-Zigaretten gesundheitlich unbedenklich?

Sind E-Zigaretten gesundheitlich unbedenklich?

- in Medizin
781
0

Viele ambitionierte Raucher sehen in der Elektrischen Zigarette eine ernsthafte und weniger schädliche Alternative zum Tabak. Vor allem bei Jugendlichen erfreut sie sich durch eine Vielzahl an fruchtigen und exotischen Geschmacksrichtungen mittlerweile großer Beliebtheit. Dabei werden die gesundheitlichen Risiken bei regelmäßigem Konsum oft deutlich unterschätzt.

E-Zigarette
Frau mit elektrischer Zigarette (Foto: © tibanna79 – Fotolia.com)

E-Zigarette als Ausweg aus der Nikotinsucht?

Sogenannte E-Zigaretten (z. B. aus dem Schweizer E-Zigaretten Shop) bestehen aus einem Lithium-Ionen-Akku und einem Verdampfer für eine auf dem Konservierungsstoff Propylenglykol und Glycerin basierende sowie nikotinhaltige Flüssigkeit. Kundenberichten zufolge entspricht der Rauchgenuss dieser Menge in etwa dem einer ganzen Stange gewöhnlicher Zigaretten.

  • Über Online-Portale sind Startersets mit Akku, Ladegerät und Verdampfer mitsamt zugehöriger Liquide unkompliziert und billig zu erwerben.
  • Mithilfe Elektrischer Zigaretten vom Tabak weitgehend loszukommen, stellt laut Ärzten und Suchtforschern nichtsdestotrotz ein schwieriges Unterfangen dar.
  • Da die eigentliche Sucht stark durch das simple Ritual des Rauchens geprägt ist, ist es meist nur bei sehr starken Rauchern von Erfolg gekrönt, für die ein kompletter Verzicht auf die etablierte Gewohnheit noch ausgeschlossen ist.
  • Des Weiteren ist aktuell völlig ungeklärt, welche Auswirkungen die Inhaltsstoffe des Dampfs auf ein durch jahrelanges Rauchen geschädigtes Gewebe haben.

Körperliche Konsequenzen werden oft verharmlost!

[box type=“info“]Das Liquid einer Elektrischen Zigarette ist nichts anderes als ein aromatisiertes und nikotinhaltiges Chemikaliengemisch. Da Nikotin als Nervengift im Verdacht steht, Krebs zu erzeugen, ist ihre Verwendung keineswegs unbedenklich. [/box]

Propylenglykol kann im Laufe der Zeit zu Atemwegsreizungen führen und einige der zugegebenen Aromen können allergische Reaktionen auslösen. Im Vergleich zu der Tabakzigarette sind die gemessenen Mengen giftiger Stoffe im Dampf einer E-Zigarette deutlich niedriger. Fakt ist allerdings, dass es keine anerkannte Schwelle gibt, welche den Gebrauch als frei von Gefahren und folgenlos für die Gesundheit einstufen ließe. Problematisch in diesem Zusammenhang ist auch, dass mögliche Konsequenzen eines dauerhaften Konsums von E-Zigaretten noch nicht durch wissenschaftliche Studien erforscht wurden.

Wie schädlich ist Passivrauchen bei E-Zigaretten?

Momentan ist die elektrische Variante der Zigarette nicht vom Rauchverbot betroffen, sodass sie selbst in Restaurants und Cafés konsumiert werden darf. Denkt man zurück an den Dunst, der vor dem Rauchverbot in Diskotheken und Gaststätten hing, so ist die Belastung durch E-Zigaretten tatsächlich signifikant geringer. Von der angenehmeren Atmosphäre sollte man sich aber nicht täuschen lassen, denn auch E-Zigaretten beeinträchtigen die Qualität der Luft in Innenräumen messbar. Stichhaltige Untersuchungen fehlen bislang, jedoch sind physische und psychische Risiken für Personen bei kontinuierlicher Aussetzung des Dampfs nicht ausgeschlossen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 1.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Sind E-Zigaretten gesundheitlich unbedenklich?, 1.0 out of 10 based on 1 rating