Den Defibrillator richtig nutzen!

Den Defibrillator richtig nutzen!

- in Medizin
982
0

Es ist wohl der Albtraum für jeden Menschen – eine Notfallsituation tritt ein indem ein anderer Mensch einen Herzinfarkt erleidet. Gut wäre es jetzt, wenn ein Defibrillator zur Hand wäre doch gerade bei diesem lebensrettenden Notfallgerät tritt bei vielen Menschen eine Panik ein. Diese Panik ist jedoch unbegründet denn es gibt spezielle Geräte, die ausschließlich für medizinische Laien entwickelt wurden, wodurch wirklich jeder Mensch in die Lage versetzt wird, im Notfall das Leben eines anderen Menschen retten zu können. Es ist hierbei nur von entscheidender Wichtigkeit zu wissen, wie dieser Defibrillator verwendet werden muss!

Defibrillator retten Leben
© Arcady – Fotolia.com

Der richtige Umgang mit dem Defibrillator

Zunächst sollte der Oberkörper der betroffenen Person freigemacht werden, im Notfall kann es erforderlich sein den Stoff zu zerreißen. Anschließend müssen die Klebeelektroden des Geräts direkt auf der Haut aufgeklebt werden. Bei stark behaarten Personen sollten die betreffenden Stellen vom Haar entfernt werden, da die Elektroden den direkten Hautkontakt benötigen. Ist die Haut übermäßig feucht muss sie getrocknet werden. Es sollte beim Aufdrücken der Elektroden unbedingt beachtet werden, dass sie ohne Falten auf der Haut anliegen, da anderenfalls der Strom nicht fließen kann. Es kann bei einigen Modellen der Fall sein, dass die Stecker der Klebeelektroden zunächst mit dem Gerät verbunden werden müssen. In der Regel sollten diese jedoch bereits mit dem Gerät verbunden sein. Das Gerät muss eingeschaltet werden. Die heutigen Defibrillatoren verfügen in der Regel nur über zwei Tasten, wobei die grüne Taste für ein Einschalten des Geräts Verwendung findet. Anschließend müssen die Anweisungen des Geräts befolgt werden. Nun beginnt das Gerät mit der Analyse des Herzrhythmus der betroffenen Person. Die Person sollte während der Analyse nicht berührt werden.

Eine Wiederbelebung ist erforderlich

Zunächst sei gesagt dass der Defibrillator nur dann den Elektroschock auslöst, wenn es wirklich erforderlich ist. Somit entsteht bei der Nutzung des Geräts keine zusätzliche Bedrohung für den Notfallpatienten. Nur, wenn die orange Schocktaste zu blinken beginnt und ein Warnton ertönt ist eine Wiederbelebung mithilfe des Defibrillators auch möglich. Das Gerät wird in diesem Fall eine Anweisung an den Helfer ausgeben und ihn dazu auffordern die Schocktaste zu betätigen. Zu dem Zeitpunkt, wo der Elektroschock an die betroffene Person abgegeben wird, darf sie nicht berührt werden. Das Gerät gibt einen Stromstoß an die Person ab. Nach diesem Stromstoß kann die Person wieder bedenkenlos berührt werden. Die Elektroden sollten jedoch auf gar keinen Fall entfernt werden da der Defibrillator während der gesamten Wiederbelebungsmaßnahme den Herzrhythmus der betroffenen Person messen.

Gerade im Fall eines Herzinfarktes zählen oftmals Sekunden, die über Leben und Tod entscheiden. Der richtige Umgang mit einem Defibrillator sollte daher von jedem Menschen beherrscht werden!  m Falle eines Notfalls, sollte aber auf keinen Fall die Verständigung eines Notarztes oder Krankenwagens vernachlässigt werden. So empfehlen viele Leser, die sich mit dem Thema beschäftigen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

About the author