Facelifting

Das Facelifting bezeichnet man auch als Gesichtsstraffung oder als Rythidectomie, wie der medizinische Ausdruck hierfür lautet. Der Eingriff in das Gesicht zur Straffung wird von einem plastischen Chirurgen durchgeführt und zählt zu den ästhetischen Operationen, die man auch umgangssprachlich als Schönheitsoperationen bezeichnet.

Ziel der Operation ist es, das die Gesichtshaut und das darunter liegende Gewebe zu straffen und ihm eigenehöhere Spannung zu verleihen, um ein frischeres und jugendlicheres Aussehen zu erhalten. Ein Facelifting kostet zwischen 4000 und 7000 Euro, je nach dem angewandten Verfahren.

Auch mit Hilfe von Botox kann man sich Falten erwehren, doch erzielt es keine dauerhafte Wirkung wie ein Facelifting. Botox, eigentlich Botulinumtoxin ist ein neurotoxisches Protein, welches auf neuronaler im Körper wirkt. Es verhindert die Reizübertragung an Muskeln und so deren Kontraktion.

Foto: Valua Vitaly – Fotolia.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)