Einen Vitamix im Internet finden ist leicht

Einen Vitamix im Internet finden ist leicht

- in Ernährung
717
0

Im Internet trifft man auf ein großes Angebot zum Thema Entsafter und Vitamix.

Das Gesundheitsbewusstsein dringt mehr und mehr in die Köpfe der Menschen. Viele achten auf eine gesunde Ernährung und stellen ihre Nahrungsmittel, so oft es geht, selbst her. Besonders leicht gelingt dies mit Säften und grünen Smoothies. Man muss dafür nur einen entsprechenden Vitamix im Shop von perfektegesundheit finden. Der Entsafterkauf ist im Internet ein leichtes Unterfangen, aber natürlich haben auch Elektrofachgeschäfte und Discounter mit Elektroabteilungen solche Geräte im Sortiment. Das Angebot ist groß, jedoch sollte man wissen, welcher Entsafter was kann. Hier gibt es nämlich Unterschiede.

Vor dem Entsafter finden steht die Entscheidung, welche Früchte man verarbeiten möchte

Astrid Kirchhoff / pixelio.de

Entsafter ist nicht gleich Entsafter und vor allem kommt nicht jeder Entsafter mit jedem Obst oder Gemüse zurecht. Harte Gemüse- oder Obstsorten wie Karotten, Äpfel und auch Tomaten, die in größeren Mengen verarbeitet werden sollen, werden mit Hilfe eines Zentrifugalentsafters in Saft umgewandelt. Ein Zentrifugalentsafter ist ein recht großes Küchengerät und bringt einen gewissen Reinigungsaufwand mit sich. Für ein einziges Glas Saft lohnt sich das Benutzen dieses Entsafters nicht. Da sollte man besser einen nicht-zentrifugierenden Entsafter finden. Er macht selbst aus geringen Mengen wohlschmeckende Säfte, die zudem einen Großteil der wertvollen Inhaltsstoffe des Ausgangsproduktes beinhalten. Mit einem Vitamix lassen sich dann auch herrlich leckere grüne Smoothies herstellen. Man püriert mit ihm grüne Blätter, wie Rucola, Löwenzahn und andere Salatsorten, gibt für den besonderen Geschmack etwas Obst dazu und fertig sind die grünen Smoothies.

Einen Entsafter finden, der zum eigenen Bedarf passt

Vor dem Kauf eines Entsafters ist deshalb die Überlegung nach dessen Können wichtig. Entscheidet man sich für einen Zentrifugalentsafter und stellt nach zwei oder dreimaligem Benutzen fest, dass man bei dem großen Aufwand der Herstellung des Saftes und der anschließenden Reinigung keine Lust mehr hat, diesen zu nutzen, hat man die Anschaffung wahrscheinlich umsonst getätigt. Der nicht-zentrifugierende Entsafter ist preislich gesehen teurer als der Zentrifugalentsafter, er überzeugt allerdings durch eine leichtere Handhabung und einer großen Auswahl an Früchten, die er verarbeiten kann. Demgegenüber steht aber, dass er nur für kleinere Mengen geeignet ist. Dementsprechend muss man Prioritäten setzen und danach seinen Entsafter finden. Für Säfte aus Zitrusfrüchten in kleinen Mengen eignet sich übrigens eine einfache Zitruspresse.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

About the author